Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und Social Media einzubinden. Privacy Policy

COC-M: Clemens Leitner's Erfolgslauf geht in Lahti weiter

Erstellt am: 08.03.2020 12:47 / sk

Clemens Leitner ist der Mann des Wochenendes beim Continentalcup der Skispringer in Lahti (FIN). Nach seinem Sieg am Samstag Abend, war der Österreicher am Sonntag Mittag der dominierende Athlet.


Dem 21-jährigen Tiroler gelangen mit 125.5 m und 127.5 m in beiden Durchgängen die besten Sprünge und damit sicherte er sich mehr als souverän mit 264.0 Punkten seinen bereits dritten Sieg in Serie. "Ich bin heute sehr zufrieden, weil meine beiden Sprünge wirklich gut waren. Es war ein guter Tag mit guten Sprüngen", so der beste Springer des Wochenendes.

 

Wie der Österreicher, befindet sich auch der Slowene Lovro Kos in den letzten Wochen in konstant starker Form. Das bestätigte der 20-jährige heute mit 123 m und 122 m und 241.6 Punkten und der Wiederholung seines zweiten Platzes vom Vortag.

Pawel Wasek aus Polen, am Samstag Neunter, sprang diesmal 125 m und 118.5 m weit und landete mit 236.1 Punkten auf dem dritten Rang.

 

Bor Pavlovcic aus Slowenien sprang ebenfalls stark an diesem Wochenende, verpasste aber nach Platz drei gestern heute das Podest als Vierter nur um 1.5 Punkte. Yuken Iwasa war als Fünfter erneut bester Japaner, nur ganz knapp dahinter sorgte Jarkko Määttä als Sechster für ein Erfolgserlebnis für die Gastgeber aus Finnland.

 

Rang sieben ging an Ulrich Wohlgenannt aus Österreich. Moritz Baer aus Deutschland lag zur Halbzeit als Zweiter hinter Clemens Leitner und vor Lovro Kos noch auf Podestkurs, im Finale konnte er diese Position dann aber nicht halten und musste mit Platz acht zufrieden sein. 

Die beiden Routiniers Shohei Tochimoto aus Japan und Stefan Hula aus Polen komplettierten die Top 10 am Sonntag Mittag.

 

Mit dem Maximum von 200 Punkten an diesem Wochenende Clemens Leitner nun in der Gesamtwertung des Continentalcups mit 1085 Punkten klar in Führung. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Clemens Aigner (931 Punkte) und Taku Takeuchi (563 Punkte).

Der COC wird am kommenden Wochenende in Zakopane (POL) fortgesetzt.

  

Komplettes Ergebnis

Statistiken

Weitester Sprung
130.5m
Watanabe, Hiroaki (JPN)
Kürzester Sprung
81.0m
Jojko, Arkadiusz (POL)
Durchschnittliche Weite
110.4m
Sprünge über K-Punkt
47.1%
Anzahl Nationen
13
Anzahl Nationen in den Top 10
6
Beste Nation in den Top 30
7
Österreich
Für Leitner, Clemens ist es der erste COC Sieg seit
07.03.20
Lahti
Für Österreich ist es der erste COC Sieg seit
07.03.20
Leitner, Clemens (AUT) Lahti